3 Grund-Schritte, wie du als sensitive, eigenSINNige Frau Deine Souveränität steigern kannst & dadurch in Dein Strahlen kommst

Kennst Du das? Du bist sensitiv, spirituell und eigenSINNIG? Du sagst in Deinem „normalen“ Umfeld schon fast nichts mehr, da Du Dich ohnehin nicht verstanden fühlst und deren konservative Ansichten Deine Knöpfe drücken?

Du bist dauerwütend, denn Du weißt, dass Deine Perspektiven zwar keinesfalls „normal“ sind, doch durchaus ihren tiefen Sinn haben, wie Deine Sicht auf Kinder (die für Dich sogar „richtige“ MENSCHEN sind) oder Deine Ansprüche, wie Du leben und in was für einem Umfeld Du arbeiten willst.

Du weißt tief in Dir, dass wir dafür geboren wurden, um die zu sein, die wir WIRKLICH sind.

Ich erinnere mich gerade daran, als ich frisch nach meinem ersten Studium im Brustton der Überzeugung in der Gegenwart einer Bekannten gesagt habe, ich sehe es nicht ein, mit einer mir gegenüber respektlosen Person zusammenzuarbeiten und sie mir daraufhin antwortete:

„Damit wirst Du Dich abfinden müssen, dass Du Dich IMMER mit irgendeiner Person abgeben musst, die sich Dir gegenüber daneben benimmt und der Du Dich fügen musst.“

Blöderweise hatte ich damals (vor über 10 Jahren) noch keinen Gegenbeweis, dass ich das NICHT muss und ich wurde deswegen stinksauer. Meine Seele hat mir zurück gemeldet, dass diese weit verbreitete „Weisheit“ eine Unwahrheit ist, der ich NICHT folgen muss.

Leider hat es mir damals an Souveränität gefehlt, um zu erkennen, dass sie über IHRE (geistigen) Grenzen gesprochen hat und nicht über meine.

Wäre ich damals souverän gewesen, hätte mich das nicht gejuckt und ich hätte nicht so lange gebraucht, um den Gegenbeweis zu erbringen – denn Souveränität bedeutet, Königin des eigenen Energiefeldes inklusive Gedanken, Gefühlen und Handlungen zu sein. Und zwar egal, ob Du in Gegenwart von Gleichgesinnten bist oder auf jemanden triffst, mit dem du nicht ganz auf einer Wellenlänge bist.

Und da ich nicht „normal“ werden wollte und es nicht mein Ding war, mir Anerkennung durch Anpassung zu „verdienen“ und mir Rebellion irgendwann auch zu anstrengend wurde, blieb mir nichts Anderes übrig, als meine Souveränität zu steigern.

Zunächst versuchte ich es unbeholfen-unbewusst und dann immer bewusster. Mittlerweile sogar sehr gezielt. Denn Souveränität entscheidet, ob wir unsere Hochbegabung der Sinne und unseren Eigensinn als kreatives Potenzial nutzen können oder ob wir darunter leiden und uns ständig im Widerstreit mit uns selbst und Anderen wiederfinden.

Heute möchte ich Dir 3 Grundschritte verraten, wie Du Deine Souveränität steigern kannst und dadurch in Dein Strahlen kommst.

Schritt 1: Spüre auf, was (in Dir) Deine Souveränität hemmt

Um Königin Deines Energiefeldes, Deines inneren Königreiches, Deiner eigenSINNigen Art des Begleitens und Deiner Lebensgestaltung zu sein, ist es zunächst wichtig, ehrlich aufzuspüren, was Deiner Souveränität entgegensteht. Und zwar, was du aus Dir heraus ändern kannst.

Hierzu ein paar Reflexionsfragen für Deine Klarheit, wo Du bzgl. Souveränität momentan stehst (bitte möglichst spontan und sehr ehrlich beantworten – es sieht keiner außer du selbst 😉 : 

  • Inwieweit (in %) orientiere ich mich danach, was ich NICHT will (vermeidend, bekämpfend, Kopf in den Sand steckend) und inwieweit habe ich positiv ausgerichtete Herzensziele, denen ich folge? Denn wenn wir uns nicht bewusst ausrichten, können wir nicht souverän sein und WERDEN gelebt.
  • Inwieweit fülle ich meinen Tag mit Dingen, die mir oder meinen Liebsten wirklich dienen (z. B. nähren, erfüllen, meiner Vision weiterbringen, reinigen, den Alltag erleichtern, Liebe geben usw.) und wo „kompensiere“ ich, wo ich eigentlich beseelter handeln möchte?
  • Entspricht die Gestaltung meiner Wohnung, meiner Kleidung & Co. dem, was ich wirklich leben will?
  • Umgebe ich mich mit Menschen, die mir nicht gut tun oder / und meine Energie rauben?
  • „Helfe“ ich Anderen, die sich immer wieder bei mir auskotzen und negative Energie entladen, aus Angst, sonst keine Freunde zu haben?
  • Führe ich sinnlose Grundsatzdiskussionen, die von vorneherein zum Scheitern verurteilt sind? Wie fühle ich mich nach diesen Diskussionen?
  • Wohin fließt meine Energie? Das kannst du besonders an den Gedanken ablesen. Wo bist Du mit Deinem Kopf die meiste Zeit? Bei Dir selbst und schaust von deinem inneren Zentrum aus ab und an „aus dem Fenster“ zu Anderen oder bist Du die meiste Zeit bei deinen Kindern, bei deinem Mann oder bei der blöden Lehrerin der Tochter und bei Dir ist „niemand zu Hause“? Streitest Du Dich innerlich andauernd mit jemandem?
  • Wem gebe ich Schuld (also Macht)? Und was macht es mit mir? (sprich: welche Gedanken und Gefühle löst dies aus? Und was tue ich oder tue ich nicht aufgrund dessen, dass ich dieser Person Schuld = Macht gebe?

Schritt 2: Entwickle eine konkrete Vorstellung von Deinem souveränen Selbst

Wenn Du also nun festgestellt haben solltest, dass Deine Souveränität durchaus ausbaufähig ist, dann geht es darum, eine Vorstellung davon zu entwickeln, wie denn die souveräne Version Deiner Selbst wäre.

Hierzu auf die Reflexionsfragen aufbauende Anregungen:

  • Nimm ein Papier mit zwei Spalten. Schreibe Dir in eine Spalte eine Liste an Umständen in Deinem Leben, die Du NICHT mehr willst (denn das ist einfach) und in die zweite Spalte: „was ich stattdessen will“ (schreib es einfach auf, auch wenn es Dir momentan unerreichbar erscheint oder blöde Kommentare Deines inneren Saboteurs aufsteigen – das ist normal)
  • Schreibe Dir auf, wenn Du merkst, Du „kompensierst“ etwas (mit Rauchen, mit „helfen“, mit Tratschen, mit inneren Streitigkeiten usw.) und was das eigentliche Bedürfnis dahinter ist. Dann überlege Dir, wie Du dieses Bedürfnis wirklich (!) erfüllen kannst.
  • Gestalte Deine Umgebung so, dass sie Dich mit dem verbindet, was Du leben willst und entferne Dinge aus der Wohnung, die aus irgendeinem Grund Deine Energie niedrig halten. Welcher Gegenstand fällt Dir gerade ein? Vielleicht ist es Zeit, ihn JETZT zu entfernen (und evtl. zu ersetzen)
  • Um zu lernen, Deine Energien bewusster zu lenken und Deine Souveränität gezielt zu steigern, unterstützt Dich ein Buffett an energetischen Übungen in der „School of Helia“ – eine kostenfreie Meditation als Kostprobe kannst Du Dir dort gleich anhören.

Schritt 3: Verbinde Dich mit Menschen, die mit Dir in eine Richtung schauen und Deine Souveränität unterstützen

Am Besten können wir unsere Souveränität in einem nährenden, wohlwollenden Umfeld entfalten.

Wenn Du Dich mit Menschen verbinden möchtest, die ähnlich ticken wie Du und ich, dann lade ich Dich in meine kostenfreie Facebookgruppe „Strahlend sensibel leben & begleiten“ ein. Denn wenn wir uns in ein Umfeld begeben, in dem wir SEIN dürfen und wo wir uns verstanden fühlen können – auch wenn es „nur“ virtuell ist – kann unsere Souveränität leichter wachsen.

Darüber hinaus kannst du in der Gruppe wertvollen Content (Videos, Posts) genießen und durch weitere Tipps erfahren, wie Du als sensitive Idealistin Deine Souveränität steigern kannst – unter Anderem auch in Wirkung auf die Begleitung von sensitiven Kids in einem unsensiblen Schulsystem.

Komm rein, ich freu mich auf Dich!

Viele liebe Grüße

Katrin (spiritueller Name: Helia)

P. S. Möchtest Du eine persönliche Reisebegleiterin zu Deinem strahlend - souveränen Selbst?

Dann lade ich Dich ein zu einer kostenfreien Clarity-Session, in der wir herausfinden, ob wir zusammenpassen und wie ich Dich auf deinem eigenSINNigen, souveränen Herzensweg unterstützen kann.

Trage Dich einfach mit dem Buchungstool in meinen Terminkalender ein.

Hier kannst Du Dich über die Möglichkeiten informieren, mit mir zu arbeiten.

Write a comment

%d Bloggern gefällt das: