Die 2 essenziellen Grundzutaten für ein strahlend sensibles Leben und Begleiten

Hochsensibilität kann sowohl als höchstes Potenzial dienen als auch als starke Belastung empfunden werden. Doch als was sie fungiert, ist aus meiner eigenen Erfahrung und tiefsten Überzeugung heraus keineswegs ein Zufall oder Schicksal.

Klar, bevor man überhaupt „checkt“, was los ist und nicht in eine Familie reingeboren wurde, in der Sensibilität als Gabe erkannt und gelebt wurde, kann „es“ zunächst als belastendes Schicksal empfunden werden.

Und eine Erklärung in „ich bin halt anders als die Anderen“ oder gar in Diagnosen gesucht werden… Insbesondere bei hochsensitiven Kids in einem unsensiblen Schulsystem ist dies oft der Fall.

Dabei reagieren sie mit gesunden Abwehrmechanismen auf unmenschliche Zustände und Umgangsweisen.

Ich habe beides erlebt. Ich bin einst an meiner Sensibilität zugrunde gegangen und habe bis Anfang 30 nur gelitten. Und ich habe meine Sensibiltiät als mein höchstes, göttliches Potenzial kennengelernt und werde mir seit ein paar Jahren immer bewusster, welch ein Geschenk ich dadurch in mir trage und was ich dadurch in die Welt bringe.

Wir sensitiven Idealistinnen haben sehr hohe Fähigkeiten im geistig-spirituellen Bereich. Wir haben ein erhöhtes Bewusstsein, eine feinere Wahrnehmung, einen natürlichen Gerechtigkeitssinn und hinterfragen Vieles, was „normale, gestandene Leute“, die sich für ihren Körper und ihren Verstand (oder gar für ihr Auto oder die Noten ihrer Kinder) halten, für selbstverständlich halten.

Insbesondere das, was sich in diesem Schulsystem abspielt, wo der Mensch sich verbiegen und vergessen soll, wer er wirklich ist. Wo nur nach Verhalten und nicht auf Bedürfnisse geschaut wird.

Obwohl wir doch wissen, dass es in der modernen Erwachsenenbildung wieder darum geht, sein wahres Potenzial auf spielerische Weise nachzuentfalten und sich wieder darauf zurückzubesinnen, wer wir wirklich sind und was wir hier wollen.

Wir sind uns dessen gewahr, dass wir mehr sind als nur ein Körper. Und genau das ist unser höchstes (Weltverbesserungs-)Potenzial. Indem wir selbst die Veränderung sind, die wir uns wünschen und unsere Ideale leben.

Statt uns als Opfer zu fühlen und zu warten, bis „das System“, „die Politik“ oder „die anderen“ „endlich aufwachen“.

Wo anfangen, wenn Sensibilität noch nicht voll als Potenzial gelebt werden kann oder gar als Last empfunden wird und alles so verwirrend ist?

Meine Antwort: Ob wir unsere Fähigkeiten leben können und Hochsensibilität tief erfüllend ist und dadurch erst in der Lage sind, auch andere sensitiven Menschen empathisch und kompetent zu begleiten, hängt insbesondere von 2 essenziellen „Grundzutaten“ ab. Sind die vorhanden, haben wir eine starke Basis für alles Andere.

Dadurch sind wir in der Lage, strahlend sensibel zu leben sowie bedürfnisorientiert und empathisch andere sensitive Menschen (ob Kinder, Schüler oder erwachsene Klienten) zu begleiten.

1. Erdung als Ausgleich zu den hohen Energien im geistig-spirituellen Bereich

Wir Sensitiven haben hohe Potenziale im geistig-spirituellen Bereich (sprich in den oberen Energiezentren / im Kopfbereich). Was wunderbar ist und seinen tiefen Sinn hat. Doch das nützt uns alles nichts, wenn wir nicht geerdet sind. Dann können wir nämlich unsere Ideale nicht leben und bringen unsere tollen Ideen nicht in die manifeste Welt.

Wenn die Verwurzelung in der Erde, die Präsenz, das Leben in der materiellen Welt und Erdung als energetischer Schutz, zu kurz kommt, dann kommt es zu den typischen Problemen, mit denen sensitive Weltverbesserer / innen oft zu tun haben.

  1. Exzessiver Mindfuck. Ist das eine Thema erledigt, beschäftigst Du Dich mit einem anderen Problem und denkst im Kreis.
  2. Du hast tausend Ideen (sogar fast zu viele) und kommst nie (in der manifesten Welt und der konkreten Tat) zur Umsetzung
  3. Du hast tiefsitzende, existenzielle / finanzielle Ängste und Probleme (vielleicht sogar in Verbindung mit Schmerzen im unteren Rücken, was dich zusätzlich blockiert)
  4. Du möchtest aus Deiner inneren Stabilität heraus Deine Durchsetzungskraft stärken (ohne aggressiv oder übergriffig zu sein) und dabei ruhig und bei Dir bleiben
  5. Du möchtest eine starke, grundlegende Basis schaffen für ein ganzheitlich strahlend sensibles Leben und Begleiten.

Erden kann sich jeder. Das ist die leichteste Übung, es kostet nichts und dauert nicht lange. Die größere Herausforderung ist Hebel Nummer 2.

Hier habe ich ein kleines Geschenk mit 13 Erdungsübungen für den Alltag für Dich (auf das Bild klicken und direkt runterladen)


2. Radikale Selbstliebe

Der zweite essenzielle Hebel für ein strahlend sensibles Leben und Begleiten ist aus meiner Sicht die radikale Selbstliebe.

Diese dient uns sensitiven Idealistinnen dazu, kompromisslos zu uns und unseren eigenen Werten zu stehen, unsere eigenen Bedürfnisse zu achten, unserer Wahrnehmung zu vertrauen und die zu sein, die wir wirklich sind. Auch wenn das (momentane) Umfeld noch so viele Destabilisierungsversuche macht und kein Verständnis hat.

Wer seine Hochsensibilität mit Liebe beseelt, ist durch die höhere Schwingung erst in der Lage, Seelengeschwister (statt Arschengel und „Leidensgenossen“) zu treffen. Was einem strahlend sensiblen Leben zusätzliche Kraft gibt und Synergie mit Gleichgesinnten möglich macht.

Anders genannt ist „radikale Selbstliebe“ auch die „geerdete, wirklich auch in der Materie gelebte Selbstliebe“ in Aktion.

Das heißt: Es genügt nicht, Selbstliebe-Meditationen und die Öffnung des Herzchakras zu machen (was natürlich wunderbar ist), sondern es beginnt mit radikalen Entscheidungen, die konkret und greifbar umgesetzt werden will.

Es reicht nicht, täglich über Selbstliebe weise Sprüche auf Facebook zu posten, andere darüber zu belehren, loslassen und sich selbst lieben zu müssen. Radikale Selbstliebe heißt, es selbst zu leben, statt in der Theorie hängen zu bleiben und darüber zu reden.

Kraftvolle, hochwirksame Entscheidungen hin zur Radikalen Selbstliebe und einem strahlenderem sensitiven Sein können zum Beispiel sein:

– „Ich entscheide mich für ein Leben in Freiheit, Frieden und Freude (auch wenn mir durch diese Entscheidung sofort vom Leben erstmal verstärkt aufgezeigt wird, wo überall Unfreiheit, Unfrieden und fehlende Freude herrscht und dadurch viel innere Gartenarbeit ansteht)“

– „Ich höre auf, mein Herz zu verraten (und höre auf, den so real wirkenden Ausreden meines Verstandes zu glauben, warum dies und jenes angeblich wirklich nicht anders geht oder warum es gar notwendig sei, sein Herz zu verraten)

– „Ich setze mich und meine Bedürfnisse an die erste Stelle und diene aus meiner Fülle / Erfüllung heraus (auch wenn ich mich dadurch nicht mehr für jeden Hilfsdienst einspannen lasse, nicht mehr das Image der „Guten“ verkörpere und vielleicht falsche Freunde verliere und ich den Schmerz fühlen darf, aus welcher Bedürftigkeit heraus ich mich so lange aufgeopfert habe und mir eingeredet habe, ich tue es alles gerne und aus freien Stücken)“

– „Ich tue, was mein Herz mir sagt (auch wenn durch diese Entscheidung all die alten limitierenden Glaubenssätze nach oben kommen, mit denen ich mich gar nicht identifizieren möchte und die ich bisher immer auf andere projiziere)

– „Ich entscheide mich für meinen Seelenberuf, der mich tief erfüllt, mir  Freude macht und mit dem ich beseeltes Geld verdienen kann (und nehme dadurch in Kauf, dass mich mein Umfeld belächelt oder kritisiert und dass ich mich direkt an den Puls des Lebens begebe)

– „Ich umgebe mich nur noch mit Menschen, die mir wirklich gut tun und mit denen ich mich von Herzen verbunden fühlen kann (auch wenn dann erstmal nur noch wenige übrig bleiben oder man mich für arrogant hält)“

Wenn Dir eine dieser Entscheidungen besonders gefällt, dann sprich diese doch mal laut aus und lausche, was da hochkommt (an Widerständen, Glaubenssätzen, Befürchtungen) und Du bist direkt darüber im Bilde, welche Hüren überwunden werden wollen für ein freieres, liebenderes Leben und Begleiten.

Steht bei Dir schon lange so eine Entscheidung hin zur radikalen Selbstliebe und einem strahlendenderem sensitiven Leben an, aber Du haderst noch mit Dir? Du weißt, was diese Entscheidung für riesiges Freiheits- oder / und Erfüllungspotenzial hat, aber Dein Verstand redet Dir ein, warum das alles nicht geht und du bleibst in der Theorie hängen?

Dann lass uns mal darüber sprechen. Ich lade Dich ein zu einem kostenfreien Klarheitsgespräch via Skype. Trag Dich einfach in meinen Kalender ein, die Skype-ID kommt per Mail.

Willst Du strahlend sensibel sein & sensitive Schulkids stärken?

Dann schau in meine Facebookgruppe. Lies Dir zuerst die Beschreibung durch und wenn es Dich magnetisch anzieht, dann trete gerne diesem Online-Kraftort für sensitive Idealistinnen bei.

Klick auf das folgende Bild und Du wirst zu meiner Facebookgruppe weitergeleitet

Write a comment

%d Bloggern gefällt das: